NSM-Therapie gegen Heuschnupfen, Tierhaar-, Hausstaubmilbenallergie

Durch Zufall haben wir 2014 herausgefunden, dass die NSM-Behandlung bei Heuschnupfen, Tierhaarallergie und Hausstaubmilbenallergie eingesetzt werden kann. Patienten, die wir gegen Migräne und Clusterkopfschmerz behandelten, berichteten unerwartet über eine frappierende Besserung ihrer allergischen Beschwerden. Wir sind dieser Beobachtung nachgegangen und haben mit über 30 Ärzten in Deutschland hierzu erste Erfahrungen gesammelt und die Behandlung optimiert

Die NSM-Behandlung bei Allergie

Ähnlich einer Akupunktur werden um die Nase, an der Stirn und Schläfe feine Nadeln gesetzt. Diese Nadeln fungieren als Sonden für ein elektrisches Feld in der Größenordnung der körpereigenen zellulären elektrischen Felder. Die Behandlung wird im Liegen durchgeführt, dauert 30 Minuten und ist schmerzfrei.

Was unsere Patientenbeispiele zeigen

Bereits wenige Stunden nach der ersten Behandlung spüren die Patienten ein Nachlassen der allergischen Augenreizungen und der Nasensymptome. Spätestens nach 3 bessern sich die Symptome deutlich. Nach unserer Erfahrung können Patienten bereits nach der ersten Behandlung auf antiallergische Medikamente weitgehend verzichten. Die Wirkung hält nach unseren Beobachtungen für mindestens eine Allergiesaison an. Erste Patienten berichten darüberhinaus auch über eine prophylaktische Wirkung für das nächste Allergiejahr.

Patientenbeispiele

Aufgrund dieser Berichte und unserer Daten glauben wir, eine Allergiebehandlung gefunden zu haben, die der bisherigen medikamentösen Therpie überlegen ist und die Lebensqualität von Allergikern entscheidend verbessern kann.

CF, Ärztin – „Seit Jahren leide ich an Heuschnupfen mit stärkstem Schnupfen, Nasen- und Augenjucken von März bis etwa Juni jeden Jahres. Neben Cetirizin brauchte ich meist einmal pro Jahr eine Kortison Depot Injektion. Diese Injektion hatte ich dieses Jahr vergessen – und stand plötzlich mit laufender Nase und juckenden Augen vor meinen Patienten. So konnte ich nicht meine Praxis führen. Ich habe mich dann in der Not selbst mit der NSM-Stimulation behandelt. Und es war nicht zu glauben – schon direkt nach der Behandlung ging es besser und nach 3 Stunden waren die Symptome praktisch verschwunden! Das war meine einzige Behandlung in diesem Jahr….und ich war tatsächlich das ganze Jahr praktisch beschwerdefrei. Seitdem, das können Sie sich vorstellen, habe ich viele meiner Patienten mit dieser Methode behandelt. Es ist einfach unglaublich.“

Haushälterin, 52 Jahre – leidet seit mehr als 20 Jahren an Heuschnupfen – Pollen, Gräser, übliche Allergene. Die Saison beginnt im Januar / Februar und endet im Oktober. Während dieser Zeit täglich Cetirizin und Nasentropfen. In den letzen 5 Jahren zwei Depot Kortison Injektionen, damit sie arbeiten konnte. In diesem Jahr insgesamt 3 NSM-Behandlungen im März: Nach der ersten Behandlung etwa 60% Besserung, nach der zweiten 80%, nach der dritten 90% Besserung. Im gesamten Jahresverlauf bleibt die Patientin nahezu beschwerdefrei. Keine Medikation mehr erforderlich. Im darauffolgenden Jahr vereinzeltes Nasenjucken im Februar, jedoch so wenig, dass auch zu Beginn der neuen Saison keine Medikamente benötigt werden.

Fitnesstrainer: Kann auf Grund allergischer Nasen, Augen und Lungenproblem nicht arbeiten (Heuschnupfen – Pollen, Gräser, Saison ca. März bis August). Die Allergie besteht seit Jahren, übliche Diagnostik und übliche medikamentöse Therapie, in der Vergangenheit auch Desensibilisierung versucht. Nach der ersten NSM-Behandlung 70% Besserung, nach der zweiten praktisch beschwerdefrei. Auch die Lungensymptome mit leichtem allergischen Asthma verschwanden. Die Patientin war im Sport voll einsatzfähig. Dauer der Wirkung von zwei NSM-Behandlungen: mindestens ein Jahr. “Unglaublich erleichtert”.