Neue Therapie Alternative bei der Achillodynie

Schmerzen und Schwellung an der Achillessehne sind meist Ausdruck einer Entzündung. Diese Beschwerden werden als Achillodynie oder auch als Achillessehnentendinitis oder Tendinose bezeichnet. Vor allem Läufer, Jogger, Radfahrer, aber auch übergewichtige Menschen leiden an diesen Beschwerden und suchen unsere Praxis in Düsseldorf auf. Die fachorthopädische Therapie beruht im wesentlichen auf Dehnung der Achillessehne, Gabe von Schmerzmitteln, Injektionen, Entlastung und weiteren physikalischen Maßnahmen (z.B. Stoßwelle). Häufig führen diese Maßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg.

Eine neue Therapie Alternative bei der Achillodynie ist die Axomera Therapie (vorm. NSM Stimulation)  die gerade auch bei chronischen Entzündungen der Achillessehne oder einer Teilruputur der Sehne sehr gute Ergebnisse zeigt. Hierbei beruht unsere Aussage auf der Erfahrung vieler Patienten und auch auf den Ergebnissen unserer prospektiven Beobachtungsstudien, die wir an 15 deutschen orthopädischen Zentren durchgeführt haben.

Axomera als Alternative zur Operation bei Achillessehnenruptur

Die Axomera Therapie sehen wir auch als eine Alternative zu Operation. Eine Operation mit Naht der Achillessehne wird gerade bei Achillessehnenrupturen immer wieder empfohlen. Neuere Studien zeigen allerdings, dass die Operation einer gerissenen Achillessehne einer konservativen Therapie nicht überlegen ist und die Erkrankung wegen fehlender, wirksamer Therapiemaßnahmen, oft einen chronischen Verlauf nehmen.

Tatsächlich gilt das extensive Dehnen der Achillessehne, indem man sich mit dem Vorfuß auf eine Treppenkante stellt und wiederholt mit der Ferse nach unten wippt, als einzige evidenzbasierte Therapie. Vor diesem Hintergrund hat die Axomera Therapie einen besonderen Stellenwert. Hier finden Sie weitere Informationen zur Axomera-Therapie - Behandlungsablauf, wissenschaftlicher Hintergrund, Indikationsempfehlungen.

Patientenbeispiele - Axomera Therapie bei Achillodynie

Unsere Einschätzung der Axomera-Therapie basiert unter anderem auf Patientenbeispielen, die computerbasierten Patienteninterviews entstammen. Bei der Auswertung wissenschaftlicher Studien zur Axomera Therapie wurden diese Daten in Kooperation mit Prof. M. Karst, Schmerzambulanz der Medizinischen Hochschule Hannover, erhoben. Die Patientenvideo zeigen ältere Sportler, die an einer chronischen Achillodynie litten und in unserer Axomera Sportambulanz behandelt worden sind.

Schmerzfafte Entzündung der Achillessehne

Männlich 35 Jahre:  „Ich hatte Schmerzen im Bereich der rechten Achillessehne seit etwa 1 Monat. Ich bekam eine Axomera-Therapie. Danach nahmen die Schmerzen ab und nach 2 Wochen war ich wieder beschwerdefrei.“ Fazit des Patienten: “Mit dem Ergebnis der Axomera-Therapie bin ich äußerst zufrieden, die prompte Wirkung hat mir als Sportler sehr gut gefallen.“

Achillodynie und Fersenschmerz

Weiblich, 59 Jahre: “Ich hatte seit 6 Monaten starke Schmerzen im Bereich der Achillessehne, unter dem Fuß und am Knöchel, mit Beschwerden beim Treppensteigen, bei längeren Fußwegen und bei Belastung durch berufsbedingtes häufiges Stehen. Es wurde eine chronische Achillodynie diagnostiziert. Nachdem andere Therapien nicht geholfen hatten, bekam ich eine Axomera-Therapie. Und bereits nach zwei Tagen besserten sich die Schmerzen. Nach weiteren zwei Behandlungen bin ich bis heute beschwerdefrei.“ Fazit der Patientin: “Erfolg überraschend gut. Die Behandlung hat sich für mich sehr gelohnt. Ich würde die Behandlung unbedingt weiterempfehlen.“

Weiblich, 49 Jahre. Arztangaben: Die Patientin stellt sich vor mit einer hochgradigen Entzündung an der Achillessehne links bei gleichzeitigem Fersenschmerz. Dadurch verspürt sie eine deutliche Einschränkung der Lebensqualität, da sie bei jedem Schritt starke Schmerzen hat. Vor der Axomera-Therapie wurden drei Kollegen konsultiert. Es erfolgten Röntgenreizbestrahlung, Ultraschalltherapie, Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente, Akupunktur, Einlagen - alle Maßnahmen mit nur geringem Erfolg. Dann wurden vier Axomera-Therapien durchgeführt: eine erste Besserung trat bereits direkt nach der ersten Behandlung auf. Die Patientin ist sehr zufrieden. Fazit der Patientin:“Sehr empfehlenswert! Schulnote 1”

 

 

Scroll to Top