Akupunktur bei Achillessehnenentzündung und Fersenschmerz

Schmerzen und Schwellungen nach Zerrungen des Sprunggelenks (Sprunggelenksdistorsion) eignen sich ebenfalls gut für eine Akupunkturtherapie. Sie wirkt schmerzlindernd, abschwellend und beschleunigt den Heilungsverlauf. Hier sind 2–10 Behandlungen erforderlich.

Schmerzen direkt unter der Ferse werden meist als Fersensporn bezeichnet, obwohl sie in der Regel nicht durch einen Knochensporn, sondern durch eine Entzündung des Fußsohlengewebes direkt am Knochenansatz des Fersenbeins verursacht sind. Die konventionelle Therapie besteht in der Weichbettung der Ferse durch Locheinlagen sowie kortisonhaltigen Injektionen.

Achillodynie – Patientenbeispiel aus der Praxis Dr. G. Böwing und Prof. A. Molsberger, Düsseldorf

Ein Sportlehrer aus Düsseldorf leidet seit 2 Jahren an einer schmerzhaften Verdickung der Achillessehne. Schmerzmittel, Enzündungshemmende Medikamente und Krankengymnastik brachten keine Besserung. Bei der Akupunktur setzten wir zusätzlich Moxibustion, Wärmetherapie und eine spezielle Elektrostimulation oder Elektroakupunktur ein. Durch die Akupunturbehandlung bessern sich die Schmerzen bereits nach der 2. Sitzung. Nach 8 Akupunkturbehandlungen ist der Patient schmerzfrei und die Schwellung der Achillessehne, wie für die Achillodynie typisch, ist um 50% reduziert. Innerhalb von 3 Monaten nach der Akupunktur heilt die Achillodynie aus und der Patient ist trotz Sport bis heute viele Jahre beschwerdefrei.

Die NSM-Neurostimulation bei Achillodynie – eine neue Therapie entwickelt aus der Akupunktur und Neurophysiologie

In den letzten Jahren haben wir aus unserer Erfahrung mit der Akupunktur und neuen Erkenntnissen der elektrischen Zellphysiologie die Neurostimulation nach Molsberger, genannt die NSM-Therapie entwickelt. Diese Therapie wird oft in Kombination mit der Akupunktur eingesetzt und die Therapieerfolge sind bereits innerhalb von ein bis zwei Behandlungen erkennbar und oft verblüffend, wie viele Patientenbeispiele zeigen. Für den Patienten ähnelt die NSM-Therapie einer Akupunktur, sie ist jedoch technisch völlig anders und medizinisch aufwendiger und dauert 30 Minuten. Das Verfahren beschleunigt den Besserungsverlauf der Akupunktur oft ungemein, so dass eine Schmerzlingerung schneller erreicht wird und insgesamt weniger Therapiesitzungen erforderlich sind. Weitere Informationen zur NSM-Neurostimulation finden Sie auf dieser Website hier.

Informationen zu Kosten, Kostenerstattungen und unseren kostenfreien pro bono Programmen finden Sie hier.